Startseite
  Über...
  Archiv
  Ziele
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Freunde
    wunschdenken
    - mehr Freunde



Letztes Feedback


http://myblog.de/jennabelle

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
07.

Viel ist seit meinem letzten Blogeintrag geschehen.
Viel erfreuliches und viel eher unerfreuliches.

Ich wurde Januar aus der Klinik entlassen und bin nun in ambulanter Behandlung. Es wurde sogar endlich ein Screening veranlasst bei dem herauskam, dass ich fünf Jahre meines Lebens umsonst von Arzt zu Arzt, wie mit einem Tischtennisschläger, gehauen wurde.
Der ganze dumme Abfuck umsonst.
Ich habe nämlich keine Depressionen.
Ich leide unter einer Borderline-Instabilitätsstörung. Zauberhaft.

Bis auf das geht es mir alles in allem ganz gut. Ich lag an meinem Geburtstag mit Grippe im Bett, habe allerdings neuerdings einen FSJ-Platz in der Neurologie eines nahegelegenen Krankenhauses. Alles in allem geht es endlich mal Bergauf für mich.

Keine Zigarette und kein C² benetzen meine Lippen seit geraumer Zeit. Bin ich gerade tatsächlich auf dem Weg, mein nun 22-jähriges Leben in die richtige Richtung zu lenken..?
25.3.15 10:41


Werbung


06.

Weihnachten war wundervoll. Ich glaube, ich hatte noch nie so ein tolles Fest erlebt, wie dieses.

Nun sitze ich hier herum und warte, dass etwas passiert. Ich halte es hier in der Klinik nicht mehr lange aus. Ich will nach Hause und mit meinem Freund endlich unser neues Leben anfangen. Aber ich muss warten... Warten, warten... Bis die Ärzte überzeugt sind, dass ich da draußen zurecht komm.

Die letzten Tage ging es mir sehr gut. Ich habe gelernt, zu verarbeiten, was mich schon so lange quält. Ich habe so viel dazu gelernt. Und doch sagen sie, ich brauche noch meine Zeit.

Mein Vater weiß nun, dass ich mich an den Missbrauch erinnere. Alles was er deswegen tut, ist mir zu drohen mich anzuzeigen. Ich wusste nicht, dass es als üble Nachrede zählt, wenn man nach all den Jahren endlich mal sein Maul aufmacht und sagt, dass das scheiße war. Na ja, mein Vater ist ein richtiger Psycho. Er bräuchte die Therapie wohl dringender als ich. Er lügt sich sein leben zurecht wo es nur geht. Für sich muss er nämlich immer als Gewinner dastehen. Eigentlich ist er echt bemitleidenswert. 

27.12.14 07:27


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung